Impressum

Aktuelles zur Gelbfieber-Impfung

Gelbfieber ist eine Viruskrankheit, die in Afrika und Südamerika vorkommt. Die Viren werden von Mücken auf den Menschen übertragen. Die Krankheit ist lebensgefährlich, bei einigen Erkrankten entwickelt sich innerhalb kurzer Zeit ein schwerer Verlauf mit Blutungen und Leberausfall. Die Patienten sterben im Multiorganversagen.

Seit vielen Jahren steht ein sehr gut wirksamer Impfstoff zur Verfügung. Es werden einmalig abgeschwächte, aber vermehrungsfähige Gelbfieber-Impfviren in den Oberarm gespritzt.

Die Impfung wird von einigen Ländern in Afrika und in Südamerika bei der Einreise vorgeschrieben. Der Impfschutz beginnt 10 Tage nach Erstimpfung, wenn die Impfung bei Einreise in ein Land vorgeschrieben ist, muss die Impfung also mindestens 10 Tage zuvor erfolgt sein.

Bisher war es so, dass nach 10 Jahren eine Auffrischimpfung verlangt wurde. Ein Expertenkomitee der WHO hat aber vor einiger Zeit festgestellt, dass der Impfschutz nach einer Gelbfieber-Impfung aber lebenslang anhält. Einige Länder haben daher festgelegt, dass für die Einreise eine einmalige Impfung ausreicht, andere Länder verlangen weiterhin, dass alle 10 Jahre eine Auffrischimpfung erfolgt und prüfen dieses bei der Einreise. Die WHO hat jetzt im Juli 2015 eine neue herausgegeben, in der steht, welche Länder die vom WHO vorgeschlagene lebenslange Gültigkeit der Gelbfieberimpfung übernehmen und welche nicht. Wenn Sie also eine Reise in ein Gelbfieber-Gebiet planen, sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, damit wir Sie zur Gelbfieberimpfung beraten.


Vereinbaren Sie einen Termin

Telefon: 040 - 2840760 – 0
info@ifi-medizin.de
Sie finden uns an der Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5 / Haus L
20099 Hamburg

Unsere Öfnungszeiten:

Montag 08:00 - 12:30     14:00 - 16:30
Dienstag 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Mittwoch 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Donnerstag   08:00 - 12:30 14:00 - 16:30
Freitag 08:00 - 12:30 14:00 - 15:30