Impressum

Amöbiasis

Vorkommen:
Die einzelligen Parasiten – Entamoeba histolytica – kommen weltweit und vorwiegend in warmen Regionen unter schlechten hygienischen Bedingungen vor.

Übertragung:
Mittels Schmierinfektion durch meist äußerlich nicht sichtbar verunreinigte Nahrungsmittel, Trinkwasser oder die eigenen Hände erfolgt die Parasitenaufnahme.

Symptome:
Die Dauer von der Erregerübertragung bis zum Auftreten erster Krankheitszeichen ist sehr unterschiedlich, von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten kann diese "Inkubationszeit" dauern. Es können akut Fieber und heftige Bauchschmerzen mit blutig-schleimigen Durchfällen auftreten, jedoch auch mildere Verlaufsformen oder Infektionen ohne Krankheitszeichen, aber auch chronische, intervallartig verlaufende Erkrankungen mit zum Teil lebensbedrohlichen Komplikationen sind möglich.
Behandlung: Mit Medikamenten heilbar

Hinweis:
Nach Tropenreisen sollte u.U. eine Stuhluntersuchung auf Amöben veranlasst werden, um eine evtl. „stumme“ Infektion mit krankheitsauslösenden Amöben auszuschließen.


Vereinbaren Sie einen Termin

Telefon: 040 - 2840760 – 0
info@ifi-medizin.de
Sie finden uns an der Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5 / Haus L
20099 Hamburg

Unsere Öfnungszeiten:

Montag 08:00 - 12:30     14:00 - 16:30
Dienstag 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Mittwoch 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Donnerstag   08:00 - 12:30 14:00 - 16:30
Freitag 08:00 - 13:30