Impressum

Impfungen vor einer Auslandsreise

Wir sind ein Referenzzentrum für reise- und tropenmedizinische Impfungen. Es werden alle Impfstoffe vorrätig gehalten, die Ermächtigung für Gelbfieber-Impfungen liegt vor.

Die Beratung richtet sich nach deutschen und internationalen Leitlinien. Unsere Mitarbeiter sind international vernetzt und damit über aktuelle Entwicklungen, Seuchenwarnungen, Reisewarnungen etc. informiert.

Unsere Mitarbeiter haben in den Tropen gearbeitet – profitieren Sie von unseren Erfahrungen!

Wir garantieren Ihnen kurze Wartezeiten!

Informationen zu wichtigen reisemedizinischen Impfungen:

Gelbfieber

Erkrankung:
Virusinfektion, die durch tag-und nachtaktive Mücken sowohl in Regenwald- als auch in besiedelten Gebieten übertragen wird. Die Krankheit kann zum Organversagen und zum Tode führen, die Sterblichkeitsrate liegt zwischen 20-50%

Vorkommen:
Gelbfieberviren kommen in tropischen Regionen Afrikas und Südamerikas vor. Die Krankheit tritt bei Reisenden nur extrem selten auf.

Impfindikation:
Bei Einreise in ein Gebiet mit Gelbfiebervorkommen, auch wenn keine Impfvorschrift besteht, sowie bei entspr. Einreisevorschrift im Ziel- oder Transitland, z.B. bei Einreise aus einem Gelbfieberland.

Erfahren Sie hier mehr zur Impfung

Cholera

Erkrankung:
Akute, bakterielle Infektion durch sog. Cholera-Vibrionen, die zu schweren Durchfällen  mit Wasser- und Elektrolytverlust führt, Übertragung v.a. durch verschmutztes Trinkwasser, zu 80% gutartiger Verlauf, in 20% schwerer Verlauf, der ohne Behandlung lebensbedrohlich ist.

Vorkommen:
nur in Regionen mit schlechten hygienischen Verhältnissen Tropen und Subtropen

Impfindikation:
sehr selten, nur bei besonderer, individueller Gefährdung. Sicherer Infektionsschutz durch Trinkwasser- und Nahrungshygiene möglich.

Erfahren Sie hier mehr zur Impfung

Typhus

Erkrankung:
Bakterielle, hochfieberhafte, schwere Allgemeininfektion durch Salmonellen. Übertragung durch fäkal verunreinigte Nahrungsmittel und Trinkwasser. Erregerreservoir ist ausschließlich der Mensch.

Impfindikation:
V.a. für Reisende in Länder mit hohem Typhusvorkommen (z.B. Indien, Afrika, einige Länder Südost-Asiens) unter schlechten hygienischen Bedingungen oder bei vorbestehenden, chronischen Magen-Darm-Erkrankungen.

Erfahren Sie hier mehr zur Impfung

Japan-Enzephalitis

Erkrankung:
Akute Virusinfektion, Die meisten Infektionen verlaufen unbemerkt, in ca. 0,5% kommt es zu schweren Hirnhautentzündungen, ggf. auch mit Todesfolge.

Vorkommen:
in ländlichen Regionen Süd- und Ost-Asiens mit Reisanbau und Schweinezucht, Übertragung durch tag- und nachtaktive  Mücken.

Impfindikation:
abhängig von der Dauer des Aufenthaltes, von der Jahreszeit, vom Alter, von Grundkrankheiten und insbesondere davon, ob ländliche Gebiete besucht werden

Erfahren Sie hier mehr zur Impfung

Tollwut (Rabies)

Erkrankung:
Die Tollwuterkrankung verläuft immer tödlich. Die Impfung v o r oder kurzfristig n a c h einer potentiellen Infektion schützt vor der Erkrankung.

Impfindikation:
Tollwutviren werden durch Biss-/Kratzverletzungen infizierter Säugetiere auf den Menschen übertragen. Gefährdet sind Personen mit beruflichem Kontakt zu Tieren, Reisende in Länder mit hohem Tollwutvorkommen (v.a. unter einfachen Bedingungen oder Langzeitaufenthalten)

Erfahren Sie hier mehr zur Impfung


Vereinbaren Sie einen Termin

Telefon: 040 - 2840760 – 0
info@ifi-medizin.de
Sie finden uns an der Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5 / Haus L
20099 Hamburg

Unsere Öfnungszeiten:

Montag 08:00 - 12:30     14:00 - 16:30
Dienstag 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Mittwoch 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Donnerstag   08:00 - 12:30 14:00 - 16:30
Freitag 08:00 - 13:30