Impressum

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Erkrankung:
Durch Zecken übertragene Virusinfektion der Hirnhäute u/o des Gehirns. Symptome einer Hirnhautentzündung sind Kopfschmerzen, Erbrechen sowie Nackensteife, schreitet die Krankheit fort treten Bewusstseinsstörungen, Lähmungen und Bewusstlosigkeit auf. Nicht jeder Zeckenstich führt zur Infektion. 30% der Infizierten erkranken mit grippeähnlichen Symptomen, davon 10 % schwer mit ggf. bleibenden Schäden oder vereinzelt mit Todesfolge. Bei Kindern verläuft die Erkrankung meist leicht. Das Virus kann auch durch den Verzehr unbehandelter Milch von Weidetieren übertragen werden.

Vorkommen:
FSME-Viren kommen nur in best. Regionen Europas und Asiens vor. Wesentliche Verbreitungsgebiete in Deutschland liegen in Baden-Württemberg, Bayern, im südlichen Hessen (Odenwald), im Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz und in vereinzelten Landkreisen in Thüringen.

Impfindikation:
Für Reisende in bekannte Hochrisikogebiete mit wahrscheinlicher Zecken-Exposition, z.B. auf Wanderungen, beim Campen, etc.

Impfstoff:
Totimpfstoff zur Injektion für Kinder und Erwachsene, sehr gut wirksam

Impfschema:
3 Impfdosen im Abstand von 0 / 4-12 Wochen / 9-12 Monate = Grundimmunisierung, (leichte Abweichungen je nach Impfstoffhersteller möglich) oder als Schnellimmunisierung: je nach Impfstoff 3 Impfdosen in 3 Wo. Oder 2 Impfdosen in zwei Wochen

Impfschutz:
bei der Grundimmunisierung 14 Tage nach zweiter Impfdosis bis 3 Jahre nach vollständiger Impfung, Schutz sowohl gegen europäische als auch russische und fernöstliche FSME-Virus-Typen.

Auffrischungsimpfung:
Alle 3 Jahre bei anhaltender Exposition.

Nebenwirkungen:
1-3 Tage nach Impfung vorübergehend Rötung, Schwellung, Schmerz an der Impfstelle, häufig leichtes Fieber, Unwohlsein, Kopfschmerz, Magen-Darm-Beschwerden oder leichtes Taubheits- oder Kribbelgefühl, gelegentlich Gelenk- oder Muskelschmerzen. Diese Symptome treten v.a. nach der 1. Impfung auf und klingen nach 72 Stunden i.d.R. ab.

Anmerkung:
Fieber über 38°C kann v.a. bei jungen Kindern nach der Impfung auftreten. Vor dem 3. Lebensjahr sollte die Impfung nur nach strenger Indikationsstellung erfolgen.


Vereinbaren Sie einen Termin

Telefon: 040 - 2840760 – 0
info@ifi-medizin.de
Sie finden uns an der Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5 / Haus L
20099 Hamburg

Unsere Öfnungszeiten:

Montag 08:00 - 12:30     14:00 - 16:30
Dienstag 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Mittwoch 08:00 - 12:30 14:00 - 17:30
Donnerstag   08:00 - 12:30 14:00 - 16:30
Freitag 08:00 - 13:30